FAQ

Ich freue mich, dass es immer mehr Menschen gibt, die unseren kleinen Blog entdecken. Natürlich haben diese Fragen, die sich Lesern nicht gleich erschließen und sich zum Teil wiederholen. Für alle Neugierigen habe ich hier mal die häufigsten Fragen beantwortet.

Wo liegt eigentlich das Randowtal?

Das Randowtal liegt im tiefen Nordosten Deutschlands, dicht an der polnischen Grenze und mitten im Grenzbereich zwischen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Diese Lage als historisches Grenzgebiet machte es schon immer zum kulturellen Austauschgebiet und für Archäologen interessant. Weitere Informationen könnt ihr in diesem Blogbeitrag nachlesen.

Ich würde gern mal Urlaub im Radowtal machen. Kannst Du mir etwas empfehlen?

Man kann natürlich Urlaub im Randowtal machen. Übernachtungsmöglichkeiten bieten beispielsweise das Deutsche Haus in Grünz oder der Schwalbenhof in Wollin. Doch ist das Randowtal keineswegs ein typisches Urlaubsgebiet und befindet sich in unmittelbarer Autobahnnähe! Neuurlaubern in der Uckermark seien die klassischen Urlaubsgebiete rund um Boitzenburg, Templin und Lychen nahegelegt.

In der Uckermark kann man seine Windhunde so schön freilaufen lassen, oder?

Eher nicht. Ja, meine Hunde laufen auf den Feldern meistens frei. Aber ich kenne unsere Heimat inzwischen ganz gut. Die Uckermark ist so menschenleer wie wildreich. Es wird kaum einen Spaziergang ohne Wildsichtung geben und gerade größeren Windhunden wird kein ungesicherter Freilauf möglich sein.

Wie ist das eigentlich mit dem Jagdtrieb bei Deinen Hunden?

Kurz: sie haben ihn. 
Die längere Antwort lautet: der Jagdtrieb lässt sich bisher einigermaßen in bekannten Gebieten kontrollieren. Ich habe das Glück, aufgrund meiner Körpergröße das Wild meist vor meinen Hunden entdecken zu können. Die Rehe, Hasen und Füchse sind zudem durch das hohe Gras gut geschützt und Windhunde sind nun einmal Sichtjäger. Im Dorf kann ich die Hunde jedoch auch wegen der freilaufenden Katzen, Hühner und Gänse nicht ableinen.

Das sieht so harmonisch aus bei euch, ist es auch so?

Ja, es ist wirklich so friedlich. Unsere Tiere verstehen sich zum Glück sehr gut miteinander und sind zudem sehr sozial. Windhunde und Orientalische Kurzhaarkatzen neigen außerdem sowieso zum "Stapeln", insofern ist der enge Körperkontakt typisch für diese Rassen.

Wie motivierst Du die Hunde, dass sie in die Kamera schauen?

Gar nicht. Meine Hunde "können" eigentlich nicht viel an Tricks. Doch zumindest Karlchen, Indy und Flo verfügen über ein angeborenes Maß an Eitelkeit und sobald ihnen klar war, dass mit dem schwarzen Gerät vor meiner Nase auch Aufmerksamkeit und Beachtung verbunden sind, sind sie eigentlich immer für ein Foto zu haben. Das Gegenteil trifft auf Nelly zu. Sobald sie die Kamera sieht, hat sie plötzlich ganz dringende Angelegenheiten in einem anderen Zimmer zu erledigen.

Du hast aber viele Tiere! Das ist bestimmt viel Arbeit?

Ja, das ist es. Erstaunlicherweise ist Mehrhundehaltung etwas, dass nicht allen Menschen verrückt erscheint, nur haben nur wenige die die räumlich-zeitlichen Möglichkeiten dazu. Und ja, es braucht Zeit, es braucht Platz, emotionale Verfügbarkeit und auch Geld.

Ich habe von der neuen Rasse Silken Windsprite gehört. Die sehen aus wie Deine Langhaar Whippets. Wo ist da der Unterschied?

Der Unterschied ist minimal. Im Ursprungsland der Rasse, werden beide Gruppen als Longhaired Whippets geführt. In Deutschland hat sich eine Linie getrennt, die einen bestimmten Vorfahren in der Ahnenreihe der Silken Windsprites nicht führen möchte. Hunde ohne diesen bestimmten Vorfahren werden Langhaar Whippets genannt, wenn sie im DLWC gezüchtet werden.

Wo ist genau der Unterschied zwischen amerikanischen und europäischen Windspielen?

Der Unterschied ist im leicht unterschiedlichen Standard zwischen AKC und FCI begründet. Der FCI erlaubt nur einfarbige Hunde und hat eine zuchtausschließende Größenbegrenzung für Hündinnen und Rüden von 38 cm Schulterhöhe. Windspiele, die demnach mehr Weiß an Fellfarbe aufzeigen als einen kleinen Brustfleck oder an den Pfoten werden im FCI nicht zugelassen und bekommen, in Deutschland auch keine "Papiere"

Deine Hunde sind manchmal angezogen. Muss das sein?

Ja. Windspiele haben keine Unterwolle und nur wenig Fell. Durch ihren hohen Stoffwechsel verlieren sie schnell Wärme und sind sehr empfindlich für Kälte und Nässe. Den hohen Wärmeverlust gleichen sie wie Menschen durch Zittern aus und es ist durchaus vergleichbar, als Mensch kleiderlos im Winter zu laufen, wie als Windspiel. Kurz: es ist möglich, aber unangenehm und das zeigt das Windspiel auch sehr deutlich.

Erziehst Du Deine Hunde nach einer bestimmten Methode? Gibst Du auch Trainings und Tipps?

Nein, ich gebe leider weder Tipps noch Trainings. Meine Hunde sind im klassischen Sinne auch kaum erzogen. Sie können sich weder "tot stellen" noch apportieren sie einen Ball, wenn sie dazu gerade keine Lust haben sollten. Das heißt nicht, dass sich meine Hunde "schlecht benehmen", aber ich habe keine Tricks oder Techniken anzubieten.

Deine Hunde tragen so schöne Halsbänder und Kleidung. Wo kann ich die kaufen?

Anders als andere Blogs, biete ich keine Kooperationen mit Firmen oder Privatpersonen an. Dennoch könnt ihr gerne von mir erfahren, wo ich bestimmt Teile gekauft habe. Schickt mir einfach eine Nachricht mit der Beschreibung des jeweiligen Stücks.

Ich mag Deinen Blog. Gerne würde ich Werbung für meine hochwertigen Produkte auf Deinen Seiten unterbringen.

Ich habe mich entschlossen, diesen Blog authentisch, flexibel und persönlich zu gestalten. Verpflichtungen, wie Kooperationen passen leider nicht in dieses Konzept. Aus diesem Grunde teste ich keine Produkte, stehe ich nicht für Fremdbeiträge zur Verfügung und finden sich hier auch keine Werbebanner.

Ich bin Neubloggerin und hätte gern Tipps von Dir, wie ich für meine Beiträge mehr Leser gewinne.

Ich habe nur einen: schreib, was Du Dir gefällt! Ich glaube nicht daran, dass Blogger und Leser glücklicher werden, wenn einer sich für den anderen verbiegt. Mir selbst gefällt es, nicht allzu viel kontrollieren zu müssen und ich bin immer wieder überrascht, welche Beiträge Leser anziehen und welche nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen